22. Alfred Niepieklo (Deutsche Meisterschaft 56 + 57)

Alfred Niepieklo. Gemeinsam mit Alfred Preißler und Alfred Kelbassa einer der drei berühmten BVB-Alfredos. Der Flitzer auf Halblinks schoss Tore am Fließband, am liebsten in wichtigen Spielen. Er gehörte zur ruhmreichen BVB-Mannschaft, die 1956 und 1957 mit der identischen Aufstellung die Endspiele um die Deutsche Meisterschaft gewann. Gegen den Karlsruher SC (4:2) begnügte er sich mit einem Treffer, gegen den Hamburger SV ein Jahr später erzielte er beim 4:1-Erfolg zwei Tore. Überhaupt ist Alfred Niepieklo mit 17 Treffern der erfolgreichste Endrunden-Schütze der Dortmunder. Mit den beiden anderen Alfredos verstand er sich blind. Er kam 1950 von Castrop 02 zur Borussia und beendete seine Karriere bei den Schwarz-Gelben 1960, als Trainer Max Merkel offenkundig nicht mehr mit ihm plante. Trotz seiner Qualitäten, insbesondere bei Standards, berief ihn Sepp Herberger nicht ins deutsche Team. Alfred Niepieklo (* 11.6.1927, † 2.4.2014)