29. Trainer Helmut Schneider (Deutsche Meisterschaft 56 + 57)

Helmut Schneider, der Trainer des Deutschen Meisters von 1956 und 1957. Er brachte das Kunststück fertig, das nach ihm keinem BVB-Coach mehr gelang. Er führte sein Team mit der identischen Aufstellung zum Titel und „opferte“ dafür auch Nachwuchsstar Aki Schmidt. Der hatte 1957 eine glänzende Saison gespielt, in der Endrunde entscheidende Treffer erzielt und musste zuschauen, weil Schneider seine Truppe gegenüber 1956 nicht ändern wollte. Die Rechnung ging auf. Danach wechselte Schneider zum FK Pirmasens. Eigentlich sollte er noch bleiben, aber so richtig zufrieden war der Trainer in Dortmund nicht, was auch am Verein lag. Der BVB hatte der Familie Schneider eine Neubauwohnung in der Nachbarschaft des Stadions „Rote Erde“ versprochen. Diese Wohnung bekam Helmut Schneider aber nicht und musste fortan mit der Straßenbahn zu den Spielen und zum Training fahren. Als Trainer arbeitete der Coach noch für Bayern München, den FC Saarbrücken und den Karlsruher SC. So erfolgreich wie in schwarz-gelben Zeiten war er nie mehr. Helmut Schneider (* 17.7.1913, † 13.2.1984)