34. Max und Moritz (1961 – 1963)

Ihr Zusammenspiel war genial: Jürgen Charly Schütz und Timo Konietzka. Genannt Max und Moritz, die ja auch immer für Späße zu haben waren. Wie die beiden Torjäger der Borussia. In einem Spiel gegen Viktoria Köln (3:3) legte Schütz den Elfmeter für Konietzka vor, der zur Verblüffung aller den Ball ins Tor schoss. „Selbst der Schiedsrichter war unsicher, ob der Treffer regulär war“, schmunzelt Konietzka, der ja auch das erste Bundesligator erzielte. Sein Freund und Mitspieler Schütz kam 1959 zur Borussia, schoss Tore am Fließband und wechselte nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1963 zum AS Rom in die italienische Serie A. 1969 kehrte er zurück nach Dortmund, jetzt aber als offensiver Mittelfeldspieler. 1972, mit dem Abstieg der Schwarz-Gelben, war seine Dortmunder Zeit endgültig vorbei. Konietzka zog es nach seiner erfolgreichen Zeit in Dortmund und bei 1860 München bekanntlich in die Schweiz. Jürgen Charly Schütz (* 1.7.1939, † 19.3.1995), Timo Konietzka (* 2.8.1938, † 12.3.2012)