37. Timo Konietzka schießt 1. Bundesligator

Timo Konietzka. Timo, der Junge aus Lünen, hat viele Tore in seiner Karriere geschossen, aber dieser eine Treffer hat ihn unsterblich gemacht. Das Baby Bundesliga war gerade mal 58 Sekunden alt, da schlug der Mann mit dem Bürstenhaarschnitt zu. Zu schnell für die Spieler des SV Werder Bremen im heimischen Stadion, zu schnell auch für die Kameraleute. Unglaublich, aber wahr: Es gibt keine TV-Bilder vom 1. Bundesligator. So muss Timo Konietzka immer nur erzählen, dass ihm Lothar Emmerich die Vorlage gab und dass er sowieso immer blitzschnell und auf die Minute fit war. Immerhin hat der heute in der Schweiz lebende Hotelier auch das schnellste Tor in der bayerischen Derbygeschichte erzielt. Sein Transfer in die Schweiz war kein Herzenswunsch. Aber nach einem Foul an einem BVB-Spieler und einer Attacke gegen den Schiedsrichter (er schlug ihm die Pfeife aus dem Mund) wollte der DFB den Torjäger von 1860 München ein halbes Jahr sperren. Timo ging lieber in die Schweiz und sammelte nach der Deutschen Meisterschaft 1963 mit Borussia weiter Titel. Am Fließband.