42. Aki Schmidt, Europapokalsieger

Aki Schmidt. Publikumsliebling, Vorbild, ein echter Schwarz-Gelber, auch nach seiner grandiosen Karriere. Mit Borussia wird er 1963 Deutscher Meister, zwei Jahre später DFB-Pokalsieger. Dann der Höhepunkt seiner Laufbahn. Mit ihm als Leistungsträger holt Borussia den Europapokal der Pokalsieger nach Dortmund, es ist ein historischer Sieg für den Verein und den Verband. Als erste deutsche Mannschaft gewinnt Borussia einen Europapokal. Der Junge aus Berghofen ist nicht nur ein exzellenter Spielmacher, er ist auch ein brandgefährlicher Torjäger. Schnell wird Bundestrainer Sepp Herberger auf den jungen Borussen-Star aufmerksam. Bei Länderspielreisen teilt er anfangs das Zimmer mit Boss Helmut Rahn, später wird Aki sogar Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft. Für Borussia spielt er von 1956 bis 1967 und bestreitet 19 Europapokalbegegnungen. Humorvoll und eloquent ist er ein gefragter Talkgast, und überaus beliebt sind seine Führungen durch den Signal Iduna Park. Aki Schmidt (* 5.11.1935)