45. Dieter „Hoppy“ Kurrat, Europapokalsieger

Dieter Kurrat, genannt Hoppy, weil der kleine Terrier aussah wie der damalige Filmheld Hopalong Cassidy. Nur 1,50 m groß, war er auf dem Platz ein zuverlässiger Riese, wenn es darum ging, die gegnerischen Spielmacher auszuschalten. Auf einen wie den heutigen Gastwirt war Verlass, er hatte großen Anteil daran, dass die Borussia 1963 Deutscher Meister, 1965 DFB-Pokalsieger wurde und 1966 den Europapokal der Pokalsieger gewann. Seine weitere Bilanz, fürwahr beeindruckend. Kurrat spielte 14 Jahre in der 1. Mannschaft, absolvierte für Schwarz-Gelb 612 Begegnungen, wurde schon mit dem Jugendteam Westfalenmeister. Auch als der BVB 1972 abstieg, blieb Hoppy dem Verein treu, ein Jahr später beendete eine Knieverletzung seine einzigartige Karriere. Sepp Herberger war das drahtige „Quadrat“ zu klein, er berief ihn nicht in die Nationalelf. Dieter Hoppy Kurrat (* 16.5.1942)