7. Erstes offizielles Fußballspiel (15.01.1911)

Die offizielle Vereinsgeschichte begann mit einem deutlichen Sieg. Mit 9:3 besiegte der Ballspielverein Borussia den VfB Dortmund auf der „Weißen Wiese“. Es war am 15. Januar 1911 nach vielen Freundschaftsbegegnungen das erste offizielle Spiel in der Chronik des BVB. Erst mit der Saison 1911/12 wurde die Borussia zum offiziellen Spielbetrieb des Westdeutschen Spielverbandes zugelassen. Und auch im ersten Meisterschaftsspiel in der dritten und untersten Liga, der so genannten C-Klasse, gab es gegen die Fußballmannschaft des Turnerbundes Rauxel einen Sieg (1:0). Gleich in seiner ersten Saison 1911/12 wurde der BVB Meister und stieg in die B-Klasse auf. Zwei Jahre später holte die Borussia auch dort den Titel und stieg 1914 in die damals höchste Liga, die A-Klasse auf.