84. Stefan Klos

„Alles hält er, der Held von Auxerre“ – Mit seinen Paraden brachte er 1993 den BVB als 22-Jähriger bis ins UEFA-Cup-Finale. Denkwürdig vor allem sein gehaltener Strafstoß (Mahé scheiterte) im Halbfinal- Rückspiel bei AJ Auxerre. Mit dem BVB wurde Stefan Klos, Spitzname „Stoffel“, später zweifacher Deutscher Meister, holte die Champions League und den Weltpokal. Der nur 1,81 Meter große Torwart kam 1990 vom TSC Eintracht Dortmund zur Borussia. Seine Karriere begann er wie Michael Zorc beim TuS Eving-Lindenhorst. 1998 verließ er den BVB nach 254 Bundesliga-Spielen und wechselte zu den Glasgow Rangers, bei denen er im Sommer 2007 seine Karriere beendete. Bitter: Nationalspieler ist Stefan Klos trotz teilweise überragender Leistungen in Dortmund nie geworden. (* 16.08.1971)